Drucken

Bürglirain Glarus

Gründungsjahr 1991

Auf dem Burghügel steht das Bürgli, wo sich der Sage nach Felix und Regula aufhielten. Gemäss Überlieferungen waren an dieser Stelle bis Anfang des 19. Jahrhundets ebenfalls Reben angebaut, welche wie eigentlich alle Glarner Rebberge der Reblaus und der spanischen Konkurrenz zum Opfer gefallen sind.

Dank vieler Anstrengungen und namhafter Stiftungsgelder und Beiträgen aus der Denkmalpflege konnte im Jahr 1991 das Land umgezont un ein Rebberg angelegt werden. Auf den 12 Aren reifen jedes Jahr ca. 650 bis 750 kg Blauburgunder und 350 bis 400 kg Riesling Sylvaner Trauben und werden zu hervorragendem Wein gekeltert. Bei hohem Oechslegrad ist es auch möglich, roten Blauburgunder herzustellen.

Präsident
Roland Gisler, Riedern

Stiftungsräte

Dr. Heinrich Aebli, Glarus
Kurt Knobel, Stäfa
Willy Leins, Wollerau
Fred Muggli, Riedern


Kontakt

Stiftung Bürglirain
Roland Gisler
Schulhaushoschet 6
8750 Riedern
roli_gisler(at)bluewin.ch